archive-tv.com » TV » K » KITEREISEN.TV

Total: 166

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Costa Rica Kitesurfen: Karibik Kitereisen Pura Vida
    vor der Station ist genug Platz zum starten und landen Einzig der Einstieg ist ein bisschen rutschig Der Spot ist nichts für Kitesurf Anfänger Es gibt keinen Stehbereich und der Wind ist extrem böig Unterschiede von 10 Knoten und mehr sind nicht ungewöhnlich und machten das Kitesurfen ziemlich tricky Auch wenn es keine Anzeichen für Reptilien gab irgendwo anders als an der Station sollte niemand aus dem Wasser kommen An den nächsten zwei Tagen machte der Wind eine kleine Pause Wir nutzten die Zeit und bestiegen den 1670 Meter hohen Arenal der zu den aktivsten Vulkanen der Welt zählt Man kommt deshalb zwar nicht besonders weit heran aber der majestätische Berg ist von einigen Aussichtspunkten eindrücklich zu bewundern Ein weiteres Must do sind die 42 Kilometer südöstlich von Tilaran liegenden Nebelwälder von Monteverde Der tropische Regenwald mit seinen 3000 Tier und Pflanzenarten erstreckt sich auf einer Höhe von 800 bis 1800 Meter Die Straße zum Privatreservat ist in einem schlechten Zustand und verlängerte unsere Anfahrt erheblich Da die Temperaturen sich dort um die 16 Grad Celsius bewegen und es oft regnet sind Regenjacke und festes Schuhwerk Pflicht Wer sich davon aber nicht abschrecken lässt betritt eine kuriose Märchenwelt in der es viel zu entdecken gibt Und wenn die Nebel auf dem Gipfel die absurdesten Baumformen umhüllen ist es fast magisch dort oben Playa Copal und Playa Papaturro in Bahia Salinas Bahia Salinas sollte unser Kitesurf Highlight der Reise werden Der Surfspot an der Grenze zu Nicaragua liegt im Nationalpark Santa Rosa Er bietet optimale Bedingungen zum Kitesurfen und nebenbei gesagt ist er der einzige Kitespot an der Pazifikküste Costa Ricas an dem man überhaupt kiten kann Wer es woanders probiert sollte sich vorher mit den japanischen Einreisebedingungen vertraut machen Denn der Wind bläst dort überall ablandig Auf dem Weg nach Bahia Salinas machten wir einen kleinen Umweg zum Nationalpark Cano Negro Dort charterten wir ein kleines Boot und einen Guide und schipperten ein paar Stunden durch die Kanäle des Rio Frio Die Ufer des Flusses waren übersäht mit Kaimanen und diversen Leguanarten Auf den Bäumen tummelten sich unzählige Vogelarten und Schildkröten nutzten die abgebrochenen Äste im Wasser als Sonnenliegen Die restlichen Kilometer von Upala nach Bahia Salinas vergingen wie im Flug Wir ließen uns am Playa Papaturro im Blue Dream Hotel der ansässigen Kiteschule nieder und machten uns zunächst mit der Umgebung und den Spots Playa Papaturro und Playa Copal vertraut Die BLUE DREAM Kitesurfschule war die erste Kiteboarding School in ganz Zentralamerika Sie bietet alles was ein Kitesurfer Herz begehrt Von einem kostenlosen Shuttle zwischen dem Resort und dem Kitebeach der Unterkunft der Verpflegung einem Shop den Kitesurf Kursen für jede Könnerstufe bis hin zu einem Materialverleih ist alles im Programm Die BLUE DREAM Kiteschule unterrichtet ihre Schüler in Englisch Spanisch Deutsch Italienisch und Französisch Im Hotel gibt eine exzellente Pizzeria WLAN und eine Lounge zum chillen Es ist eine typische Surferherberge in der man viele Kontakte zu Gleichgepolten knüpfen kann Der Besitzer und Kitesurf Lehrer Nicola Bertoldi erklärt

    Original URL path: http://www.kitereisen.tv/kitereisen/kitesurfen-costa-rica-2012/ (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Malediven Kitesurfen: Kitereisen nach Olhuveli
    Tag zum Teil nur ein bis zwei Stunden zum Kitesurfen Die Ostlagune der Insel ist aufgrund der Windrichtung und der Inselabdeckung im Sommer fürs Kitesurfen tabu Kitespot Das Wassersportcenter von Jochen Gschwind liegt auf der Westseite Olhuvelis direkt am 100 Meter langen Steg des Hausriffes In den Sommermonaten kommt der Wind hier auflandig oder auch schräg auflandig von links oder rechts Die türkise meist stehtiefe Lagune bietet Platz ohne Ende und man hat aufgrund des auflandigen Windes immer ein sicheres Gefühl wieder zurück zum Strand zu kommen Der Untergrund der Lagune besteht zum größten Teil aus feinem Sand nur selten tritt man im Stehbereich auf ein abgebrochenes Korallenstück auf einen Stein oder eine Muschel In der Lagune gibt es mehrere Sandbänke die je nach Tide ihre Größe verändern In Lee ist dort das Wasser spiegelglatt Bei Flut kann die Lagune auch mal kabbelig werden Einen ganz besonderen Big Point bekommt Olhuveli von uns dafür dass wir in zwei Wochen tatsächlich die einzigen Kiter am Spot waren Wo hat man das heutzutage noch Tipp Kurzentschlossene können im gut sortierten Kitecenter von Jochen Gschwind Material leihen oder in einem Kurs das Kitesurfen lernen Kosten der Kitereise Zwei Wochen Storage inklusive Rescue bekommt man im Kitecenter für humane 90 US Dollar Ansonsten sind die Preise sehr hoch auf Olhuveli Eine Cola kostet etwa 6 US Dollar ein Bier 9 US Dollar und eine Pizza bekommt man ab 24 US Dollar Deshalb lohnen sich wohl für die Meisten von euch All Inklusive Angebote diverser Reiseveranstalter Aktivitäten auf Olhuveli Sollte zum Kitesurfen nicht genügend Wind da sein gibt es vom Schnorcheln Tennis Tischtennis Billiard Dart Fitness Wellnes Katsegeln Jet Ski Wakeboarden oder Kajak jede Menge Aktivitäten sich die Zeit auf Olhuveli zu versüßen Auch ein Ausflug nach Male lohnt sich Mit ihren rund 80 000 Einwohnern ist sie die kleinste Hauptstadt der Welt und das wirtschaftliche Zentrum der Malediven Überall herrscht geschäftiges Treiben Gerade auf dem Fisch und Obstmarkt gibt es kaum einen freien Zentimeter Straße Eine tolle Abwechslung zum eher chilligen Inselalltag Unser Kitereisen Fazit MALEDIVEN 7 KMTV CHECK 0 Users Check 0 votes Pros leerer Spot traumhafte Lagune gute Kitestation Kontras teuer Leichtwindrevier Zusammenfassung Als reiner Kiteurlaub im Juli sind die Malediven nicht unbedingt zu empfehlen dafür gibt es im Sommer zu viele Reviere an denen man beständiger mit mehr Druck im Schirm kitesurfen kann Wer aber das Besondere sucht und nicht nervös wird wenn es an ein paar aufeinanderfolgenden Tagen nicht windet der wird mit Leichtwindsessions in traumhafter Kulisse belohnt und landet mit großer Wahrscheinlichkeit in hunderten von japanischen Fotoalben WINDSICHERHEIT 4 5 KITESPOTS 8 5 SEHENSWERT 9 PREIS LEISTUNG 6 Was andere sagen Deine Erfahrungen mit diesem Reiseziel 0 Sort by Most recent Top score Most helpful Worst score Be the first to leave a review review rating title review rating comment nl2br Show more itemsPerPage pageNumber 1 Deine Erfahrungen mit diesem Reiseziel WINDSICHERHEIT KITESPOTS SEHENSWERT PREIS LEISTUNG KMTV Kitesurf Channel 2016 04 04T20 16 46 00 00 Schlagworte Flachwasser Teile

    Original URL path: http://www.kitereisen.tv/kitereisen/kitesurfen-olhuveli-malediven/ (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Dahab Kitesurfen: Kitereisen zum Harry Nass Center
    euch böse Überraschungen erspart Das gilt übrigens für alle Kitereisen nach Ägypten Kitespots in Dahab Dahab Süd ist grob in vier Reviere eingeteilt Bisher waren die Reviere 1 bis 3 ausschließlich den Windsurfern vorbehalten Kitesurfen war nur in der Kitelagune hinter dem Revier 1 und südlich von Dahab am Revier 4 erlaubt Seit Harry Nass sein Center 4 am Bay View Resort im Mai 2014 geschlossen hat wird das Kitesurfen nun auch am Harry Nass Center 2 angeboten Die Kitelagune Das Harry Nass Center 1 liegt direkt am 4 Sterne Ibis Styles Hotel Die Kitelagune ist an das Windsurfcenter angeschlossen und befindet sich links von der Station hinter dem Revier 1 In der 300 mal 500 Meter großen und stehtiefen Lagune finden die Kiteschulungen und Anfängerkurse statt Der Wind kommt hier schräg ablandig In Ufernähe wird er durch die Abdeckung der Hotels etwas verwirbelt Das Abtreiben der Kiter wird durch eine 20 Meter breite und 500 Meter lange Sandbank verhindert Durch Ebbe und Flut ist die Kitelagune im Sommer maximal 4 Stunden nutzbar Im Winter ist der Wasserstand zum Kitesurfen in der Regel hoch genug Fortgeschrittenen Kitern empfehlen wir auf die neue Kite Area am Center 2 oder auf den Kitespot am Bay View Resort auszuweichen Es geht doch hier und da in der Lagune für unseren Geschmack etwas chaotisch zu Kitesurfen vom Harry Nass Center 2 aus In Dahab hat man 2014 eine ganz neue Kite Area geschaffen Sie befindet sich in Lee zum Harry Nass Center 2 am Iberotel Dahabeya Gestartet und gelandet wird direkt von einem kleinen Sandstrand aus Wie am ehemaligen Harry Nass Center 4 werden auch hier Start und Landehilfen vom Center 2 angeboten Damit sich Windsurfer und Kiter nicht in die Quere kommen bleiben die Kitesurfer in Lee zu den Windsurfern Der Wind bläst am Center 2 sideshore von links Aufgrund des sehr kleinen Stehbereiches ist der Spot eher für erfahrene Kitesurfer geeignet Weiter draußen wird das Meer immer dunkelblauer Je nach Windstärke bilden sich Dünungswellen die aber kaum brechen Das nahezu unendliche Platzangebot bedeutet Freiheit pur Wer sein eigenes Material nicht mit nach Dahab bringen möchte kann Kites und Boards von Cabrinha auch an der Station leihen Auch sonst ist für alles gesorgt Es gibt eine kleine Bar Umkleidekabinen Duschen und WLAN Sicherheit wird an den Harry Nass Centern groß geschrieben Das bereits seit Jahren vor allem bei den Windsurfern eingesetzte Funksystem steht natürlich auch den Kitesurfern zur Verfügung Ein Schlauchboot vor der Kitestation wird sowohl bei Problemen einzelner Wassersportler eingesetzt als auch zum kostenlosen Transfer für Kunden der Harry Nass Center zwischen den einzelnen Revieren Kiten am Bay View Resort Das Revier 4 liegt etwa 3 5 Kilometer von Dahab entfernt Seit dem Aus des Harry Nass Center 4 inklusive des Abbaus eines Pontons am Bay View Resort gibt es im Prinzip keine Möglichkeit mehr direkt vom Hotel aus zu starten es sei denn man möchte ein lebendiges Riff mit seinen Finnen zerkleinern welches sich über die gesamte Strandlänge des Bay View

    Original URL path: http://www.kitereisen.tv/kitereisen/kitesurfen-dahab-harry-nass/ (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Aruba Kitesurfen: Kitereisen nach One Happy Island
    etwa 200 Meter vom Strand abfallen Noch weiter draußen haben wir zwischen der roten Boje im Süden und dem Schiffswrack im Norden den besten Wind ausgemacht Hinter der roten Boje in Richtung Palm Beach produziert die Abdeckung der hohen Hotels nahezu Windstille Um optimal zu funktionieren braucht Fisherman s Huts einen leichten Nordeinschlag des Windes Dann kommt er nicht mehr so extrem böig und ihr könnt auf dem glattgestrichenen Wasser direkt wenige Meter vom Strand entfernt kiten Der Kitespot Boca Grandi Für erfahrene Kitesurfer lohnt sich ein Abstecher auf die andere Seite der Insel Boca Grandi ist der einzige Kitespot an der Ostküste von Aruba Die Bedingungen sind dort um einiges rauer Boca Grandi ist ein von Dünen umgebener Naturspot Lediglich oberhalb des Beaches an einem Hang erstreckt sich die Haftanstalt der Insel Einziges Bauwerk am Strand ist ein aus Treibgut und sonstigen Fundsachen zusammen gebastelter Sonnenschutz Touristen verirren sich nur selten an den abgelegenen Spot Grund dürfte wohl die 30 bis 40 minütige Fahrtzeit vom Palm Beach hierher sein Der komplett auflandige Wind trifft in Boca Grandi auf den 700 Meter breiten Kitebeach Dem Kitespot ist ein flaches vom Strand etwa150 Meter entferntes Riff vorgelagert dass die gesamte Bucht schützt Lasst euch von den Locals unbedingt das Riff erklären da es an der einen oder anderen Stelle euren Finnen schon sehr nahe kommt Die Locals trifft man eher gegen Abend an wenn sie sich für eine Wavesession ins Meer schmeißen Parken könnt ihr direkt am südlichen Ausgang der Bucht Von hier aus ist es nur noch ein kleiner Fußmarsch an den Beach Weitere Kitespots auf Aruba Kitesurfen kann man auf Aruba auch am Arashi Beach und am riesigen und sehr schönen Eagle Beach Besonders erwähnenswert ist der Rogers Beach Im türkisblauen Karibik wasser mit schneeweißem Strand könnt ihr hier vor der grotesken Szenerie der größten Ölraffinerie der Welt kiten Wie Palm Beach sind die Windbedingungen auch hier ablandig und zum Teil sehr böig Jedoch gibt es weder eine Kitestation noch Rettungsboote Unterkunft Kitegepäck und Preise Das Preisniveau der Hotels auf Aruba ist ziemlich hoch Im Prinzip sind alle führenden Ketten wie das Riu Marriot Hyatt Occidental West Inn Radisson und das Ritz Carlton mit ihren prestigeträchtigen Bettenburgen vertreten Wir haben es vorgezogen im kleinen Boutique Hotel Aruba Boardwalk zu wohnen Das farbenfrohe Hotel ist ganz im karibischen Flair gestaltet und eingerichtet Es verfügt über einen kleinen Swimmingpool und einen liebevoll angelegten Garten Vom frisch renovierten Aruba Boardwalk sind es etwa 180 Meter bis zum Strand und weitere 250 Meter zum Kitebeach Fisherman s Huts Es verfügt über 13 Casitas jede mit einer eigenen Terrasse einer Hängematte und einem Grill Das hat aber seinen Preis Die Nacht im Aruba Boardwalk kostet ohne Verpflegung für eine One Bedroom Casita 175 US Dollar Der Flug belastete unsere Reisekosten zusätzlich mit 850 Euro und für das Kitegepäck bis 23 Kilogramm sind bei KLM für den Hinflug 100 Euro und für den Rückflug 100 US Dollar fällig Flautenprogramm und Alternativen zum Kitesurfen Flaute ist

    Original URL path: http://www.kitereisen.tv/kitereisen/aruba-kitesurfen-karibik/ (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Kroatien Kitereisen - Die besten Kitespots zum Kitesurfen - kitereisen.tv
    anderen Ende des Strandes bei Sabunike dort hat Marko seine Surfstation direkt daneben ist eine kleine Strandbar die im Sommer extrem voll ist im Frühjahr und Herbst dagegen geschlossen Kitesurfen in Nin Sabunike Der Wind ist das stärkste Argument für diesen Kitespot Wenn Bura angesagt ist könnt ihr zu den Windprognosen ruhig noch ein paar Knoten addieren ganz besonders im Frühjahr und den Herbstmonaten Das liegt am nahe gelegenen Velebitgebirge das den Wind in dieser Region extrem verstärkt Bei Bura hat man in Nin richtig Spaß beim Kitesurfen Sie weht onshore bis sideshore von rechts In der ersten oder zweiten Nacht kracht es ordentlich und sie erreicht ihr Maximum Dieses kann zwei bis drei Tage lang halten Nach diesen geilen Tagen baut sie sich wieder ab etwa zwei Tage lang Der Mistral weht in Nin sideshore bis sideonshore von links Er ist zwar schwächer und weht kürzer dafür aber konstanter Oft bedeutet Mistral kitesurfen unter blauem Himmel viel Sonnenschein und einem genialen Blick auf das gigantische Velebitgebirge Bei Mistral funktioniert die Meerseite besser als die Lagune Bei dieser Windrichtung könnt ihr sogar zwischen der Lagune und der Meerseite hin und herfahren indem ihr die kleine Fahrrinne entlang kitet Windrichtungstechnisch trifft der Mistral auf der nahgelegenen Ostseite bei Privlaka und Skrapavac besser auf das Land Aber der Einstieg ist nur an zwei kleinen Sandstränden gut möglich In Skrapavac und direkt darunter Trotzdem empfiehlt es sich alleine schon aufgrund der Platzverhältnisse an Land an den Kitespot Nin Sabunike zu fahren Besonderheit hier Aus gleicher Richtung weht im Sommer fast täglich ein thermischer Wind Mal 2 Stunden wenn man Glück hat auch mal 4 Stunden Es ist aber eher ein Lüftchen zwischen 5 und 10 Knoten Wer also mit 17 Quadratmeter und mehr unterwegs ist wird speziell im Sommer in Nin oft aufs Wasser kommen Der Jugo weht am Kitespot ablandig Leider nicht ganz sauber denn er muss über das Land bevor er die Bucht von Nin trifft Dadurch kommt er geschwächt und verwirbelt rein Er baut sich langsam auf und langsam ab sodass man ein recht gutes Gefühl dafür hat wann der Wind auf dem Wasser nicht mehr reichen wird Im Schnitt kann man bei Jugo mit mind drei kitebaren Tagen rechnen Die Meerseite ist der Lagune auch bei Jugo vorzuziehen denn die Lagune liegt im Windschatten der Altstadt Die Meerseite funktioniert super das Wasser ist kaum in Bewegung Im Gegensatz zur Bura bei der auf der Meerseite Wellen bis 1 5m und mehr entstehen In den windigen Monaten könnt ihr günstig zu Nebensaisonpreisen in zahlreichen privaten Unterkünften um den Spot herum wohnen Es gibt sogar einen kleinen und gut versteckten Campingplatz mit Blick auf den Spot auf der Seite bei Sabunike Alles fürs tägliche Leben findet ihr in Nin und Umgebung in kleinen Läden auf Märkten oder eben dem größeren Supermarkt Abgesehen von ein paar Restaurants und Cafebars sucht man hier vergeblich ein Nachtleben Dafür müsst ihr schon nach Zadar fahren Die schöne Altstadt mit zahlreichen kleinen Gassen lädt zum Schlendern

    Original URL path: http://www.kitereisen.tv/kitereisen/kitesurfen-kroatien-kitespots/ (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Guam Kitesurfen - Kitereisen wo Amerikas Tag beginnt
    Der Hauptkitespot Guams Togcha Bay liegt im Südosten am Ipan Beach Park Hier kommt der Wind ganz sauber auflandig bis leicht schräg auflandig rein Der Strand ist jedoch sehr schmal und mit Palmen und Bäumen bewachsen was das Starten etwas tricky macht Im Wasser befinden sich viele Steine und Korallen Die Fischerplattformen sollte man großräumig umfahren wenn man keinen Ärger mit den Fischern und den Locals haben möchte Beste Windrichtung zum Kitesurfen ist hier Nordost über Ost bis Südost Nahe der Hotels im Nordwesten von Guam befinden sich mit dem East Hagatna und dem West Hagatna Beach Park zwei weitere grandiose Lagunen mit türkisblauem Flachwasser Die beiden Hagatna Beach Parks bieten optimale Bedingungen zum Kitesurfen und funktionieren immer besser je nördlicher der Osteinschlag des Windes ist und je weiter man Richtung Westen bzw Süden geht Beim East Hagatna Beach Park kommt der Wind aufgrund der näheren Lage zu den abdeckenden Hotels böiger als bei dem weiter westlich liegenden West Hagatna Beach Park Dafür besteht die Lagune aus feinstem Sand und ist lediglich mit ein paar Seegurken gespickt Am West Hagatna Beach Park ist der Wind am Land noch teils stark böig Doch je weiter man ans Riff heranfährt desto sauberer kommt er rein Am besten nutzt man den Parkplatz direkt am Strand der direkt gegenüber des Unites States District Court liegt Hier kann man auf einem kleinen Stück Wiese aufbauen und hat auch die ersten 30 40 Meter feinen Sand bevor die scharfen Korallen kommen Diese machen den Spot bei Ebbe nicht gerade anfängertauglich Sie befinden sich teils nur 20 Zentimeter unter der Wasseroberfläche und lauern nur auf Fehler beim Kitesurfen Weitere Kitespots sind Tumon Bay Piti Bay Agat Bay Pago Bay sowie das Resort der Insel Cocos Island Leider machte uns der Wind an diesen Spots einen Strich durch die Rechnung Alternativen zum Kitesurfen auf Guam Wie bereits erwähnt werden etwa 30 Prozent der ca 40x10km großen Insel von US amerikanischen Militäranlagen vereinnahmt Den Rest hat man schnell an ein bis zwei Tagen mit dem Mietwagen erkundet Für uns hat die Aussichtsplattform Two Lovers Point mit einem schönen Blick über die sehenswerte Tumon Bay und der Inajaran Natural Pool sowie der Faifai Beach und der Ritidian Beach einen bleibenden Eindruck hinterlassen Aufgrund der vielen Riffe und artenreichen Unterwasserwelt eignet sich Guam auch hervorragend zum Tauchen und Schnorcheln Kurse und Materialleihe werden überall angeboten Wohnen und Essen auf Guam Gewohnt haben wir im Hilton Guam in Tumon einem für Guam relativ preiswerten Hotel 14 Nächte im Doppelzimmer mit Meerblick kosteten uns umgerechnet etwa 1 800 EUR Zimmerpreis Das Hotel liegt recht nahe zum Flughafen von Guam sodass wir es ganz bequem mit dem Taxi aus erreichen konnten In Tumon kann man sich mit Supermärkten Fastfood Ketten bis hin zu exklusiven Sternerestaurants sehr gut selbst verpflegen Die Läden haben 24 Stunden geöffnet und sind für europäische Verhältnisse recht günstig obwohl man teilweise auf einen freien Tisch mehr als 20 Minuten warten muss Unser Kitereisen Fazit GUAM 6 8 KMTV CHECK 0

    Original URL path: http://www.kitereisen.tv/kitereisen/guam-kitesurfen-kiteurlaub/ (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Grenada Kitesurfen - Kitereisen in die Karibik by kitemafia.tv
    Mai Dann wehen auch die Passatwinde aus Nordost am kräftigsten Wir empfehlen Kitegrößen je nach Gewicht von 12 bis 14 Quadratmetern Während der Regenzeit baut sich der Wind vor allem vor den heranrollenden Wolkenfronten auf und kann dann mit 12er Kites genutzt werden Leider verschwindet er mit ihrem Abziehen auch wieder und es bleiben durchnässte Kiteschirme zurück Die beste Reisezeit zum Kitesurfen auf Grenada ist von Januar bis Mai Kitespots auf Grenada Die Kitespots um die Stadt Sauteurs und im Levera Nationalpark eignen sich aufgrund der vorherrschenden Nordost Windrichtung ideal zum Kitesurfen Hier hat man sehr schöne sideshore Bedingungen Der Stehbereich ist sehr klein und die Wellen des offenen Ozeans sind etwa 1 bis 3 Meter hoch Der lange Sandstrand bei Sauteurs bietet genügend Platz zum Starten und zum Landen des Kites Ihr solltet nur die Palmen nie aus den Augen verlieren Da sich keine Kitestation auf Grenada befindet empfehlen wir dieses Reiseziel nur geübten Kitern Flautenprogramm und Nightlife Auf Grenada erledigt man das meiste zu Fuß Für alle anderen Entdeckungen kann man die örtlichen Sammeltaxis nutzen die losfahren wenn sie voll sind Und es gibt viel zu entdecken auf Grenada Langeweile kommt hier nie auf Romantische Wasserfälle in den Bergen einsame Strände in unterschiedlichsten Sandfarben kristallklares Wasser zum Baden und historische Örtchen verleihen der Insel seinen typischen Karibikcharme Sauteurs verfügt zwar über einige Rum Shops doch ansonsten muss man sich schon selber beschäftigen können Ausschweifende Partys gibt es hier nur in der Karnevalszeit Einer der vielleicht schönsten Strände auf Grenada ist die Turtle Bay im Nationalpark Levera Hier trifft nicht nur der Atlantik auf das karibische Meer auch legen seltene Meeresschildkröten von April bis Juni ihre Eier in den Sand Es versteht sich daher von selbst dass man die Tiere dabei nicht stört Zudem ist das Betreten des Strandes in dieser Zeit strengstens verboten Gegenüber der Turtle Bay befinden sich drei kleine Inseln Sugar Loaf Green Island und Sandy Island Wir ließen uns einen Tag von einem Fischer auf die unbewohnte Sandy Island bringen Leider ging aufgrund von Windmangel unser Plan nicht auf per Downwinder zurück nach Sauteurs zu kiten Nichts desto trotz eignet sich Sandy Island hervorragend für einen Tagestrip auch ohne Kitesurfen Auf ihr stehen die Überreste einer alten Kolonialvilla und im Osten der Insel gibt es ein vorgelagertes Riff an dem man wunderbar schnorcheln kann Dazu gibt es Kokospalmen Sonnenschein und weißen Sand was will man denn mehr Unser Kitereisen Fazit GRENADA 6 8 KMTV CHECK 0 Users Check 0 votes Pros wunderschöne Insel traumhafte Strände Kontras Windwahrscheinlichkeit keine Kitestation wenig Kitespots Zusammenfassung Grenada ist eine traumhaft schöne Insel in der Karibik Die Windwahrscheinlichkeit ist geringer als etwas nördlicher in den Windwards und auch die fehlende Kitestation sehen wir schon als problematisch an Wer noch nie in diesen Gefilden der Karibik kiten war dem empfehlen wir daher eher auf Union Island oder Barbados auszuweichen WINDSICHERHEIT 6 KITESPOTS 6 SEHENSWERT 9 PREIS LEISTUNG 6 Was andere sagen Deine Erfahrungen mit diesem Reiseziel 0 Sort by Most recent

    Original URL path: http://www.kitereisen.tv/kitereisen/grenada-kitesurfen-karibik/ (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Kitereisen Bermuda – Kitesurfen im Bermuda Dreieck
    Side Bermuda Hotel gewohnt und für 14 Nächte für ein Cottage mit Meerblick 2 800 EUR gezahlt Das Surf Side Bermuda ist ein drei Sterne Hotel und liegt etwa 15 Kilometer vom Flughafen entfernt Zahlungsmittel auf den Bermudas ist der Bermuda Dollar Der Kurs entspricht eins zu eins dem des US Dollars Übrigens kann man auf den Bermudas auch überall mit US Dollar bezahlen Dieser wird ebenso akzeptiert wie die einheimische Währung Generell kann man sagen dass das Leben auf den Bermuda Inseln insbesondere für sparsame Selbstversorger im Supermarkt oder im Restaurant um ein Vielfaches teurer ist als in Deutschland Hier eine kleine Anekdote nebenher Die Regierung der Bermudas hat als die Fastfood Kette McDonalds die Eröffnung von Restaurants auf den Bermuda Inseln plante zügig ein Gesetz auf den Weg gebracht welches Fastfood Ketten generell auf den Inseln verbietet Während des Gesetzgebungsverfahrens reagierte der Hähnchen Riese KFC am schnellsten und eröffnete noch vor der Verabschiedung des Gesetzes in Hamilton eine Filiale Diese blieb bis zum Inkrafttreten des Fastfood Verbotes das einzige Fastfood Restaurant auf den Bermudas und ist seither zu jeder Tageszeit natürlich brechend voll und äußerst preisgünstig Kitespots und Kitesurfen auf Bermuda Die Bedingungen zum Kitesurfen auf den Bermuda Inseln sind nicht immer optimal Generell kommt der Wind aus südwestlicher Richtung Im Herbst trifft er auch schon einmal aus Nordost auf die Küsten Für die nördlichen Winde empfehlen sich die Strände Somerset Long Bay und Daniel s Head auf Somerset Island im Nordwesten Bermudas Dort findet ihr recht glattes Wasser zum Tricksen und Freestylen Bei der Hauptwindrichtung Südwest geht man zum Kitesurfen im öffentlichen Bereich des Elbow Beach aufs Wasser Hier herrscht ein gemäßigter Beachbreack Ein Stehbereich existiert nur für die ersten fünf Meter Je nach Tide solltet ihr das Riff etwa 100 Meter vom Strand entfernt nicht aus den Augen verlieren Das Wasser am Elbow Beach ist sehr choppy Im Winter habt ihr hier viel Platz In den Sommermonaten kann es aufgrund der Badegäste für das Kitesurfen allerdings sehr eng werden Dann solltet ihr auf den zweieinhalb Kilometer südlicher liegenden Warwick Long Beach ausweichen Dort baden in der Regel deutlich weniger Menschen Jedoch müsst ihr auf vereinzelte Felsen und Steine im Wasser Acht geben Auch am Surf Side Beach am Fuße unserer gleichnamigen Unterkunfts kann man kitesurfen Die Problematik hier ist das Starten und Landen des Kites Denn gerade wenn die Flut den Strand schmälert ist bei den Sidshorewinden an der Steilküste kaum noch Platz Auch auf dem Wasser warten keine optimalen Bedingungen zum Kitesurfen Den Beachbreak samt Unterströmung solltet ihr nicht unterschätzen Etwa 15 Meter vom Strand entfernt liegen drei größere Fels bzw Korallenplateaus direkt unter der Wasseroberfläche Der Strand ist gespickt von einigen Felsen die teilweise im Beachbreak kaum zu sehen sind Die meisten Strände auf den Bermudas sind leider zum Kitesurfen nicht zu empfehlen Oft scheitert es an ihrer Zugänglichkeit der Größe oder an der Windabdeckung Eine feste Kitestation gibt es auf den Bermuda Inseln nicht Ein paar mobile Kiteschulen findet ihr im Internet Alternativen

    Original URL path: http://www.kitereisen.tv/kitereisen/bermuda-kitesurfen-kiteurlaub/ (2016-04-26)
    Open archived version from archive