archive-tv.com » TV » K » KITEREISEN.TV

Total: 166

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Kitereisen & Kiteurlaub Checks - Kitesurfen weltweit mit KMTV
    stellen wir Euch mit faszinierenden Videos und Bildern in den KMTV Kitereisen Checks vor Dort haben wir viele nützliche Dinge zu allen Kitereisen zusammen getragen die Euch bei der Planung und Durchführung helfen Wir möchten euch auch inspirieren neue Welten zu entdecken Nutzt unsere Kitespot Suche und ruft dort wichtige Informationen zu Reisezeit Klima Windstatistik sowie den Revieren ab und auf geht die Reise Und auch wer das Kiten noch nicht beherrscht ist auf dem KMTV Kitesurf Channel gut aufgehoben Lernt das Kitesurfen einfach auf Euren Kitereisen oder verbessert Euch mit unseren Kitesurf Tutorials im Kiteurlaub So bringen wir Euch Schritt für Schritt aufs nächste Level 0 Kontinente 0 Kitereisen Checks 0 Kitespot Regionen 0 Kite Tutorials Kürzlich auf KMTV Permalink Kapstadt Kitereisen Kitesurfen Kitespots am Kap der Stürme Kitesurfen in Kapstadt Es passiert nicht häufig dass wir Kitereisen wiederholen Doch Reiseziele wie Kapstadt zwingen uns gerade zu sie ein zweites Mal zu Read More Permalink Kitereisen Dubai Kitesurfen in der Stadt der Superlative Kitesurfen in Dubai Die Milliarden aus der Ölindustrie haben den Vereinigten Arabischen Emiraten einen gigantischen Boom beschert allen voran Dubai der Stadt der Read More Permalink Red Bull King of the Air Sexy girls and tough guys Dieser Kitereisen Check war wirklich etwas ganz besonderes Während unseres Südafrika Trips reisten wir nicht nur von Highlight zu Highlight wir hatten auch das unverschämte Read More Permalink Soma Bay Kitesurfen Kitereisen nach Ägypten Kitesurfen in Soma Bay Grandiose Windausbeuten sommerliche Temperaturen das ganze Jahr über und kurze Flugzeiten machen Ägypten immer noch für viele Kitesurfer zum Reiseziel Read More Kitereisen Kiteurlaub Ihr seid auf der Suche nach dem perfekten Kiteurlaub den besten Kitereisen oder einem Reiseziel zum Kitesurfen Ihr wisst aber noch nicht genau wohin ihr verreisen wollt oder braucht noch ein paar Tipps für euer Reiseziel Dann

    Original URL path: http://www.kitereisen.tv/ (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Alle Kitereisen Check Ergebnisse im Überblick - kitereisen.tv
    CHECK 7 8 12 PROVO KMTV CHECK 7 8 13 HAMATA KMTV CHECK 7 6 14 BARBADOS KMTV CHECK 7 5 15 HOOD RIVER KMTV CHECK 7 4 16 LEUCATE KMTV CHECK 7 4 17 JAMAIKA KMTV CHECK 7 3 18 LAS TERRENAS KMTV CHECK 7 1 19 COSTA RICA KMTV CHECK 7 20 MALEDIVEN KMTV CHECK 7 21 DAHAB KMTV CHECK 7 22 ARUBA KMTV CHECK 6 9 23

    Original URL path: http://www.kitereisen.tv/kitereisen-check-ergebnisse/ (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Das Team - kitereisen.tv
    schneiden unsere selbst produzierten Videos oder bearbeiten Bilder unserer letzten Trips Reisen und Kitesurfen ist unsere Leidenschaft und gerne geben wir unsere Erfahrungen an euch weiter Wo wir bisher waren Lade Karte Was uns wichtig ist Unabhängigkeit Authentizität Freude am Kitesurfen Wir möchten euch mit unseren Berichten Videos und Bildern für neue Länder begeistern Unsere Tipps und Empfehlungen sollen Euch helfen euer Reiseziel für die perfekte Kitereise zu finden und wenn wir dazu etwas beitragen konnten dann haben wir unser Ziel erreicht Ein bisschen KMTV Geschichte Alles begann 2005 recht simpel mit einem einzigen Kite Video und einer handvoll durchgefrorener Zuschauer in einem beengten Surfbus Maik hatte dutzende Videoschnipsel des letzten Kitecamps zu einem knapp sechsminütigen Film zusammengeschnitten Die Begeisterung war überraschend riesengroß Die Gruppe scharrte sich um den Laptop und genoss die kleinen und großen Highlights des gemeinsamen Urlaubes Eine Idee war geboren Fortan wurden die Videos fester Bestandteil einer jeden Reisenachbereitung und der Ruf im Freundeskreis nach einer einfachen Möglichkeit sich die Videos auch im Web anschauen zu können immer lauter Daraufhin ging 2010 unser YouTube Channel online und verbreitete sich schneller als erwartet Viele neu gewonnene Fans baten uns auch Infos und Tipps zu den Reisen ins

    Original URL path: http://www.kitereisen.tv/das-team/ (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Kiteurlaub - Findet Reiseziele zum Kitesurfen weltweit
    Bewertung und welche Faktoren fließen in die Beurteilung ein Was steckt hinter dem KMTV Kitereisen CHECK Erfahrungen auf Kitereisen Niemand wird als Global Traveler geboren Auch das KMTV Team erlebt heute noch auf vielen Kitereisen kuriose Dinge und nie zuvor dagewesenes Als wir uns 2004 das erste Mal mit unserem Kitegepäck in die große Welt aufmachten waren wir nicht nur beim Kitesurfen blutige Anfänger Doch mittlerweile haben wir auf unzähligen Reisen einen riesigen Fundus an Erfahrungen gesammelt und wissen was man im Kiteurlaub beachten muss und worauf es ankommt Unabhängigkeit der Kiteurlaub Checks In Sachen Unabhängigkeit machen wir keine Kompromisse Wir beschreiben ein Reiseziel eine Unterkunft oder eine Kiteschule so wie wir sie erlebt haben und ohne etwas zu beschönigen oder wegzulassen Wir berichten und bewerten Reiseziele für euren Kiteurlaub unabhängig Auswahl des Reisezieles Natürlich hat jeder im KMTV Team seine Favoriten wenn es um den ganz besonderen Kiteurlaub geht Wir versuchen jedes Jahr eine Mischung verschiedenster Reiseziele zusammenzustellen Darunter sind viele bekannte Spots aber wir sind auch immer auf der Suche nach etwas ganz besonderem und einem echten Exoten Kitespots die noch nicht jeder kennt sind unsere Herausforderung Wann ist ein Reiseziel empfehlenswert Einen Kiteurlaub kann man nicht mit einem normalen Erholungsurlaub vergleichen Kitesurfer stellen ganz spezifische Anforderungen an ihr Reiseziel Ob ein Hotel 5 Sterne hat es vor Ort einen Souvenirshop gibt oder sich in der Nähe lohnenswerte Ausflugsziele befinden ist eher zweitrangig Wir haben mit vielen Kitern gesprochen und zusammen mit unseren eigenen Erfahrungen 4 Faktoren für Kitereisen aufgestellt an denen sich bestimmen lässt ob eine Reiseziel zum Kitesurfen empfehlenswert ist oder nicht Welche Faktoren fließen in die Beurteilung eines Kitereisen Checks ein 1 Windsicherheit Wind ist der wohl wichtigste Faktor Mit ihm steht und fällt nun mal ein Kiteurlaub Für jedes Reiseziel erstellen wir aus unterschiedlichen

    Original URL path: http://www.kitereisen.tv/kitereisen-kiteurlaub-weltweit/ (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Kitespot Suche - Die besten Spots zum Kitesurfen by KMTV
    Ägypten El Gouna Hamata Hurghada Kapverdische Inseln Sal Kenia Alle Kitespots La Reunion Alle Kitespots Madagaskar Alle Kitespots Marokko Dakhla Essaouira Mauritius Alle Kitespots Mosambik Alle Kitespots Namibia Walvis Bay Südafrika Durban Kapstadt Overberg Westküste Südafrika Tunesien Djerba Australien Adelaide Gold Coast Margaret River Melbourne Südküste Sydney Westküste Tasmanien Karibik Aruba Barbados Bonaire Dominikanische Republik Guadeloupe Kuba Puerto Rico Saint Martin Mittelamerika Costa Rica Alle Kitespots Mexiko Baja California Isla

    Original URL path: http://www.kitereisen.tv/kitespot-suche/ (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Beste Reisezeit zum Kitesurfen - kitereisen.tv
    Reisezeit zum Kitesurfen Wir haben euch die windsichersten und schönsten Kitespots für alle Reisemonate zusammengestellt Kitereisen Checks Beste Reisezeit zum Kitesurfen KMTV Kitesurf Channel 2016 04 10T13 51 07 00 00 Januar Februar März April Mai Juni Juli August September

    Original URL path: http://www.kitereisen.tv/beste-reisezeit-zum-kitesurfen/ (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Kiten lernen mit den KMTV Kitesurf Tutorials
    Lenkstange gesteuert Sowohl am Kite als auch an der Bar gibt es Anknüpfpunkte für die Kiteleinen Man unterscheidet zwischen 4 Leiner und 5 Leiner Bars Wo ist der Unterschied zwischen einer 4 Leiner und 5 Leiner Bar Der Unterschied beider Systeme liegt in der Sicherheit beim Kiten und ist eine Frage der Philosophie der Hersteller Wir haben Euch in diesem Beitrag die wichtigsten Vorteile und Nachteile einer 4 Leiner bzw 5 Leiner Kite Bar zusammengetragen Ist das Kiten lernen gefährlich Kitesurfen ist eine Extremsportart Ohne eine fundierte Ausbildung in einer Kiteschule kann das Kiten lebensgefährlich sein Unfälle entstehen häufig durch schlecht ausgebildete und leichtsinnige Kitesurfer Seltener sind Mängel an der Kitesurf Ausrüstung die Ursache für schwere Verletzungen Was muss man zur Sicherheit und dem Risiko beim Kiten wissen Das Risiko ist mit Erfahrung und der richtigen Ausrüstung problemlos beherrschbar Es gibt aber ein paar wesentliche Grundsätze zum sichereren Kitesurfen Man sollte nur an ausgewiesenen Spots kiten und die lokalen Regeln einhalten Kiten sollte man nie bei ablandigen Winden Wind und Wetterverhältnisse sind auch auf dem Wasser nie aus den Augen zu verlieren Eine Ausrüstung sollte modernen Sicherheitsaspekten entsprechen und nicht defekt oder beschädigt sein Der Kitesurfer sollte seine Saftysysteme auch unter schwierigen Bedingungen bedienen können Gibt es Einschränkungen im Hinblick auf Körpergewicht und Alter Beim Körpergewicht gibt es zumindest noch oben keine Grenzen Schwere Kitesurfer benötigen in der Regel einen größeren Kite und oder stärkere Winde Ein Mindestgewicht beim Kiten ist schwer zu bestimmen Wir empfehlen etwa 40 bis 45 Kilogramm um die marktüblichen Kitegrößen beherrschen zu können Das Alter spielt beim Kitesurfen eine eher untergeordnete Rolle Physische Fitness und eine körperliche Gesundheit sind entscheidend Gibt es ein interessantes Kite Magazin in dem man aktuelle News nachlesen kann In Deutschland gibt es drei große Magazine zum Thema Kiten Zu ihnen gehören das Kite Magazin Kiteboarding das Kite Magazin Kitelife und das Kite Magazin Kitemagazin Alle verfolgen ein recht ähnliches Konzept und legen ihre Schwerpunkte vor allem auf Kite und Kiteboard Tests Kitereisen Berichte und Events Wie ist das Kiten entstanden Es gibt schon Anfang des 19 Jahrhunderts Experimente verschiedene Fahrzeuge mit einem Lenkdrachen anzutreiben Wir würden behaupten dass man erst Mitte der 80ger Jahre mit der Entwicklung der ersten Tubekites vom klassischen Kitesurfen sprechen kann Der Rahmen dieses Lenkdrachen bestand aus einfachen Luftschläuchen und lies sich mit zwei Leinen steuern Populär wurde das Kiten Ende der 1990ger Jahre auf Hawaii und startete von dort aus seinen Siegeszug durch die Surfszene der Welt Welche Ausrüstung braucht man zum Kiten Eine moderne Ausrüstung besteht aus einem Kite bzw Lenkdrachen mit einer Bar bzw Lenkstange einer Safetyleash einem Kiteboard bzw Surfbrett einem Trapez mit dessen Hilfe man sich mit dem Kite verbindet und einem Neoprenanzug um sich vor eventueller Auskühlung zu schützen Was muss man zu einem Kiteboard wissen Ein Kiteboard dient dem Kitesurfer über das Wasser zu gleiten Seine Form ist entscheidend für die Fahreigenschaften beim Kiten Mit einem langen Kiteboard kann der Kitesurfer früher angleiten Es wird daher besonders für Anfänger

    Original URL path: http://www.kitereisen.tv/kiten-lernen/ (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Kapstadt Kitereisen - Kitesurfen & Kitespots am Kap der Stürme
    Kapstadt Das liegt nicht nur an der großen Apartmentanlage direkt am Strand sondern insbesondere an den besten Bedingungen zum Kiten in der Gegend Die Wellen sind langgezogen und geordnet und werden erst bei zunehmenden Windgeschwindigkeiten chaotischer Der Southeastern kommt am Dolphin Beach komplett sideshore und ist damit vergleichsweise anfängerfreundlich Wobei Anfänger in Kapstadt nicht gerade das richtige Wort ist Ihr solltet schon ein paar Erfahrungen bei Kitesurfen gesammelt haben damit euch nicht die erste Welle gleich vom Board reißt Der Strand bietet genügend Platz zum Starten und Landen der Kites Auf dem Wasser ist genügend Platz Dennoch solltet ihr vor allem in den Brandungszonen öfter mal nach hinten schauen Die Anfahrt zum Dolphin Beach gestaltet sich relativ einfach Orientiert Euch am besten an der riesigen Apartmentanlage des Dolphin Beach Hotel Sie liegt direkt von Kapstadt kommend an der Abfahrt der R27 am Marine Drive Es gibt einen kleinen bewachten Parkplatz am Hotel Wenn der voll ist könnt ihr die Parkplätze weiter in Richtung Kitebeach an der Straße nutzen Wer vom Bett aufs Brett will quartiert sich gleich hier im Dolphin Beach Hotel ein Kitebeach Der Kitebeach liegt etwa 200 Meter in Lee vom Dolphin Beach und erstreckt sich entlang des Beach Boulevard bis zum Restaurant Doodles Die Bedingungen sind vergleichbar mit denen am Dolphin Beach Auch hier weht der Southeastern konstant sideshore Es ist überall genügend Platz zum Aufbauen und Starten der Kites vorhanden Eine gute Orientierungshilfe ist der Kreisel an der Tankstelle vor dem Hochhaus Hier gibt es nicht nur das ein oder andere nette Restaurant oder Fastfood Lädchen sondern auch ein paar Surfshops renommierter Kite Hersteller die sicher hier und da mal mit dem einen oder anderen aushelfen können Parkplätze sind auf die komplette Länge genügend da nur solltet ihr immer an die Langfinger denken und nichts im Auto liegen lassen Doodles Doodles ist die letzte Verlängerung vom Kitebeach bis sich in Lee kleinere Felsformationen auftun Der Kitespot ist benannt nach dem gleichnamigen IN Restaurant Doodles Beachfront Ansonsten sind die Bedingungen zum Kitesurfen ähnlich wie am Kitebeach Passt ein wenig auf die Felsen im Wasser auf Sundowner stehen am Doodles Kitespot unter besonderer Beobachtung Big Bay Nach Doodles ist der Big Bay die nächste Möglichkeit nach den Felsen ins Wasser zu gehen Der Big Bay ist das Wohnzimmer des Red Bull King of The Air und einmal im Jahr Arena für die wagemutigsten Kitesurfer unserer Zeit Der Spot hat im Gegensatz zum Kitebeach und Co ein paar Besonderheiten In der Regel sind die Bedingungen zum Kitesurfen am Big Bay etwas moderater Dafür sorgen ein paar Felsen etwa 400 Meter weiter draußen im Meer die die Bucht einrahmen und die Wellen ordnen und sauber brechen lassen Allerdings werden die Wellen bei starkem Wind auch ziemlich hoch und anspruchsvoll In der Regel ist der Southeastern am Big Bay schwächer als an den anderen Kitespots Er kommt sidshore von links an und nimmt zum Nachmittag hin an Fahrt auf Durch seinen relativ flach abfallenden Strand finden Anfänger einen einfacheren Einstieg Dennoch empfinden wir auch Big Bay nicht gerade als Kitespot für Anfänger Bei guten Bedingungen zum Kitesurfen wird es schnell mal voll auf dem Wasser Zudem teilen sich Kiter und Windsurfer den begrenzten Spot Ihnen gehört der linke Bereich unter den Felsen Kitesurfen ist ab dem ersten Holzsteg am Beach leeseitig erlaubt Aufgebaut wird auf einer Wiese vor dem Strand Gestartet wird am Beach wobei gerade bei Flut nicht viel Platz vorhanden ist Wenn an den Wochenenden noch die Badegäste dazukommen wird es richtig eng Parkplätze gibt es direkt am Spot Einen besonderes Flair erhält der Big Bay durch die kleinen Restaurants und Bars oberhalb des Kitespots Hier könnt ihr im Mojo nach einer Session gechillt im Sessel sitzen und den Tag mit der untergehenden Sonne ausklingen lassen Derdesteen Derdesteen gehört schon zu den Kitespots außerhalb von Bloubergstrand Ab hier wird das Meer rauer und der Southeastern kommt je nördlicher mehr und mehr ablandig Nach Derdesteen verirren sich nicht viele Kitesurfer brechen die Wellen hier doch etwas gewaltiger und recht nah am Beach Je stärker der Wind desto ungeordneter werden die Wellen In Derdesteen finden sich zum Kitesurfen allenfalls Könner oder Wellenreiter ein Der Strand ist endlos aber von vielen Muscheln überseht Gebt also Acht beim Ablegen der Kites Der Parkplatz am Kitespot ist unbewacht bietet aber einen hervorragenden Blick auf den Tafelberg Haakgat Haakgat liegt ein paar Kilometer weiter nördlich von Derdesteen Der Kitespot gehört zu den ersten Adressen für wirklich hohe Brecher Wenn die Wellen hier die Marke von zwei Metern übersteigen brechen diese über einem Riff und es entsteht eine saubere Linkswelle Haakgat verfügt über einen kleinen unbewachten Parkplatz dessen Fassungsvermögen schnell erschöpft ist Melkbos Melkbos war für uns eine kleine Überraschung Es ist ein ganz nettes Örtchen mit ein paar Restaurants und einem lilafarbenen Softeisstand An nahezu windfreien Tagen sieht man hier viele Familien mit Kindern die im seichten Wasser kleine geordneten Wellen abreiten Der Van Riebeekstrand ist wunderschön unendlich breit und feinsandig Er fällt sehr flach ab was den Einstieg für Anfänger einfach macht Der Wind kommt sidshore von links und setzt deutlich später ein als etwa am Sunset Beach Dafür sind die Wellen um einiges höher Das Atomkraftwerk im Hintergrund wirkt dennoch etwas beunruhigend Kitespots an der Kap Halbinsel Wenn ihr Euch auf den Weg ans sagenumwobene Kap der Guten Hoffnung macht führt euch eure Reise durch die knapp 40 Kilometer lange Kap Halbinsel südlich von Kapstadt Durch ihre Mitte zieht sich eine massive Bergkette Rechts und links finden sich traumhafte Buchten wie Hout Bay Gerade auf der Ostseite und in der False Bay gibt es darüber hinaus einige recht interessante Kitespots Witsands Witsands ist einer davon Überquert ihr den Chapmans Peak Richtung Cape of Good Hope liegt er direkt vor euch Ein riesiger schneeweißer Sandstrand Auch wenn ihr hier nicht kiten wollt solltet ihr doch zumindest eine der Parkbuchten am Pass nutzen und die Aussicht auf diesen paradiesischen Beach genießen Am Kitespot kommt der Southeastern sideonshore von links Witsands funktioniert auch bestens bei nordwestlichen Winden Der Wavespot ist zum Kitesurfen für Anfänger weniger geeignet da der Atlantikswell schon recht gewaltig werden kann Platboom Beach Der Kitespot Platboom Beach liegt direkt im Cape of Good Hope Table Mountain Nationalpark Der Eintritt kostet 125 ZA Rand Fahrt vom Eingang des Parks in Richtung Cape Point Nach dem Buffelsfontein Visitors Center biegt die nächste Möglichkeit rechts ab in Richtung Platboom Beach Die Abzweigung zum Kitespot ist ausgeschildert Platboom ist ein sehr schöner Kitespot der aber seine Tücken hat und ebenfalls nur etwas für Könner ist Die Bucht ist etwa 800 Meter breit In Lee ist Platboom Beach durch Felsen im und außerhalb des Wassers begrenzt Die Wellen sind etwas moderater als in Cape Point Der feine Sandstrand bietet genug Platz zum Starten und Landen der Kites Aber genau hier liegt das Problem Der schräg ablandige Südost Wind wird durch einen Berg in Luv fast komplett abgedeckt Das Starten und Landen ist deshalb ziemlich tricky und sollte beherrscht sein Wenn der Schirm oben ist heißt es eigentlich nur mit Vollgas raus aufs Meer Hinter der Bergabdeckung ist der Wind dann konstant genug zum Kitesurfen Selbst gute Waverider haben hier Probleme die Kites am Beach oben zu halten In Platboom Beach sind die Kitesurfer in der Überzahl Windsurfer finden sich in der Mehrzahl eher am Cape Point ein paar Kilometer weiter Richtung Kap wieder Am Platboom Beach gibt es oberhalb des Kitespots einen asphaltierten Parkplatz Er eignet sich auch als schöner Aussichtspunkt zum Fotografieren oder als Treffpunkt zum Philosophieren und Kennenlernen Die Atmosphäre am Spot empfanden wir als völlig entspannt Die Locals sind aufgeschlossen und sind gerne bereit für eine ausführliche Spoteinweisung Der Southeastern bläst am Platboom Beach in der Regel noch einen Tag länger als an den Kitespots in der Tafelbucht Cape Point Der Kitespot Cape Point liegt ebenfalls im Cape of Good Hope Table Mountain Nationalpark und ist nicht zu verfehlen Fahrt vom Platboom Beach zurück Richtung Hauptstraße und biegt dann nach rechts in Richtung Cape Point ab Der Kitespot liegt auf halber Strecke kurz bevor die Straße wieder einen Linksbogen macht Wenn genügend Wind da ist kann man den Spot auch nicht übersehen Cape Point ist only for experts Der Wavespot produziert einen türkisblauen Pointbreak mit Wellen von bis zu 4 Metern Windsurfer und Kiter teilen sich diesen Spot wobei Windsurfer deutlich die Mehrheit stellen Der Einstieg für die Windsurfer funktioniert über die Felsen da die Wellen nicht direkt vor ihnen brechen Kitesurfer müssen eine kleine Sandbucht 200 Meter in Lee für den Zugang nutzen Der Southeastern kommt am Kitespot Cape Point schräg ablandig Der Spot funktioniert wie Platboom Beach noch einen Tag länger als Cape Town wenn dort dem Südost Wind bereits die Puste ausgegangen ist Geparkt wird an der Straße zum Cape of Good Hope Es kann sehr voll werden da auch viele Touristen anhalten und sich das Treiben auf dem Wasser anschauen Lasst keine Wertsachen im Auto liegen Wir haben selbst ein paar kaputte Autoscheiben gesehen Das gleiche gilt für die Baboons also die Affen an der Straße Sie kommen fast immer in einer großen Gruppen Auch wenn die Jungtiere recht niedlich ausschauen können Mama und Papa recht aggressiv werden Beliebt sind die Sprünge auf die Autos und anschließendem Demontieren der Scheibenwischer Muizenberg Muizenberg ist ein Badeort in den False Bay etwa 30 Minuten von Kapstadt entfernt Richtung Süden Bekannt ist Muizenberg wegen seiner bunten Badehäuschen am Strand die eigentlich mal oder immer so genau kann man das nicht sagen als Umkleidekabinen genutzt werden Die Berge verleihen dem Beach einen ganz besonderen Charme und einen unglaublich schönen Panoramablick Muizenberg ist eindeutig in der Hand der Wellenreiter Vor allem Anfänger nutzen die kleinen bis moderaten Wellen um hier Kurse zu machen und die ersten Wellen abzureiten Direkt am Hauptstrand findet ihr einen Surfshop bei dem ihr Kurse buchen könnt Es gibt ein Toilettenhäuschen und zwei drei Restaurants Achtet unbedingt auf eure Klamotten Gerade am Strand warten Diebe nur darauf dass ihr sie einen Moment aus den Augen lasst Die Parkmöglichkeiten können am Wochenende stark begrenzt sein Muizenberg ist absolut sharky Besonders Weiße Haie verirren sich immer wieder hierher Um die Gefahr zu minimieren gibt es in den Bergen einen Beobachtungsposten der Surfer und Badegäste vor den Weißen Haien mit einer lauten Sirene ähnlich eines Fliegeralarms warnt Dazu werden Fahnen in vier verschieden Farben gehisst Steht die weiße Fahne oben bedeutet es für alle das Wasser sofort zu verlassen Wir haben zwei Alarmierungen mitgemacht und es war jedes Mal beeindruckend zu sehen wie danach auch wirklich niemand mehr im Wasser ist Zusätzlich gibt es überall Rettungsschwimmer die mit ihren Quads den Strand abfahren Das Kitesurfen findet am Sunrise Beach etwa 500 Meter östlich der Badehäusschen statt Am besten erreicht ihr den Kitespot über den Kreisel aus Richtung Kapstadt Folgt einfach dem Häuschen mit der roten Aufschrift False Bay Der Beach wirkt ein wenig runtergekommen Ganz wichtig lasst nichts im Auto liegen was euch lieb und teuer ist Auch an den Beach solltet ihr nur das nötigste zum Kitesurfen mitnehmen Autoschlüssel am besten am Mann oder an der Frau führen Der Southeastern kommt hier am Kitespot von Muizenberg voll auflandig an Stärke und Konstanz sind nicht mit der in Kapstadt zu vergleichen Je nach Tide gibt es in Muizenberg kleine bis moderate Wellen Bei niedrigem Wasserstand gibt es einen größeren Stehbereich zum Kitesurfen Weiße Haie an den Kitespots von Kapstadt Wir sind schon ein paar Mal gefragt worden ob es an den Kitespots in Kapstadt Weiße Haie gibt Die Antwort ist ein klares Ja es gibt Weiße Haie an den Spots Nur werden nicht an allen regelmäßig Weiße Haie gesichtet Etwa in der Tafelbucht in der die meisten Kitespots liegen tauchen Weiße Haie sehr selten und nur vereinzelt auf Wir haben darüber mit einigen Locals gesprochen die vermuten dass es an dem hohen Schiffsverkehr in der Bucht liegen könnte Dennoch es gibt diese Sichtungen Gerade wenn sich größere Fischschwärme in der Bucht befinden nach denen Robben jagen werden Weiße Haie immer wieder angezogen Gefährlicher ist es da in den Gewässern der False Bay oder rund um die Kap Halbinsel Hier leben wie in Hout Bay auf Seal Island riesige Robbenpopulationen mit einem entsprechend hohem Aufkommen an Weißen Haien Strände mit einem hohen Gefahrenpotential wie Muizenberg besitzen sogenannte Shark Spotter Auch wenn man es nicht oft genug sagen kann kein Weißer Hai schwimmt durchs Meer auf der Suche nach einem Kitesurfer In allen dokumentieren Fällen von Haiangriffen handelte es sich um Unfälle da es zu einer tragischen Verwechslung von Mensch und etwa Robbe kam Angriffe von Haien sind äußerst selten Weltweit werden pro Jahr gut ein Dutzend gemeldeter Haiangriffe auf Menschen registriert Die Hälfte endet tödlich Zum Vergleich sterben in Deutschland im gleichen Zeitraum genauso viele Menschen an den Folgen eines Bienen oder Wespenstiches Wichtig ist es also die Warnungen nicht zu ignorieren besonnen und ruhig zu handeln Alternativen zum Kitesurfen in Kapstadt Wer nach Kapstadt nur zum Kitesurfen reist der verpasst wirklich eine ganze Menge Wir empfehlen jedem mindestens zwei Wochen in Kapstadt zu bleiben um das Flair der Stadt aufsaugen und die vielen Entdeckungsmöglichkeiten genießen zu können Damit ihr bei der Fülle nicht den Überblick verliert haben wir euch die aus unserer Sicht beeindruckendsten Attraktionen in und um Kapstadt zusammengestellt Tafelberg Ganz klar das Wahrzeichen der Stadt steht ganz oben auf unserer Liste Auf dem Gipfel des Tafelberges erwartet euch nicht nur ein atemberaubender Blick auf Kapstadt und die Tafelbucht der Aufstieg auf den 1068 Meter hohen Berg ist gleichzeitig auch ein effektives Training für eure Oberschenkel und Wadenmuskulatur denn die Pfade hinauf durch den steilen Felsen haben es in sich Je nach Kondition benötigt ihr für den Aufstieg 1 5 bis 2 Stunden Runter geht es nicht wesentlich schneller Wem das zu anstrengend ist nutzt die Seilbahn Hin und Rückfahrt kosten etwa 205 ZA Rand Die Steinpfade starten auf der Rückseite des Berges Fahrt einfach an der Seilbahnstation vorbei Etwa 500 Meter danach gibt es ein Art Quelle oder Brunnen Dort startet ihr Ein festes Schuhwerk ist Pflicht Besteigt den Tafelberg am besten in Begleitung auch wenn ihr auf dem gut ausgeschilderten Weg selten alleine seid Das Wichtigste für den Besuch des Tafelberges ist ein wolkenfreier Himmel sonst droht die Aussicht ins Wasser zu fallen Am besten ist es ihr startet gleich morgens wenn die Sonne noch nicht ganz so hoch über dem Berg steht Packt eine Jacke ein denn es kann oben schon recht frisch werden Waterfront Die Victoria Alfred Waterfront ist der ultimative Shopping Tempel in Kapstadt Ein Besuch ist absolute Pflicht Nicht nur Kaufwütige fühlen sich zwischen ca 500 Geschäften Bars und Restaurants im viktorianischen Hafenviertel pudelwohl Ihr könnt von hier aus Hafenrundfahrten machen oder zur ehemaligen Gefängnisinsel Robben Island übersetzen Wer gerne abtaucht findet im beeindruckenden Two Oceans Aquarium Haie und hunderte anderer Riffbewohner Robben und Pinguine Long Street und Greenmarket Square Am einfachsten erkundet ihr Kapstadts Innenstadt mit einem der Hop on Hop off Busse Es ist eine exzellente Möglichkeit die wichtigsten Attraktionen der Stadt kennenzulernen Wo es euch gefällt steigt ihr einfach aus und an der nächsten Haltestelle wieder ein Hop on Hop off Definitiv nicht nur vom Bus aus solltet ihr die Long Street bestaunen Sie ist der Treffpunkt der multikulturellen Szene in Kapstadt Dutzende Szenekneipen Boutiquen Kunstgalerien und Surfshops reihen sich hier aneinander Nur einen Katzensprung von der Longstreet entfernt findet sich Südafrikas ältester Marktplatz der Greenmarket Square Von Montag bis Samstag wird hier von allerlei Handwerk und Kunst über Tücher Bilder Ketten bis hin zu Armbänder so ziemlich alles verkauft Ein Schlenker durch die enge Stände lohnt sich auf jeden Fall Die Kap Tour Eines der Highlights in einem Kiteurlaub Kapstadt ist eine Tagestour an das Kap der Guten Hoffnung Eine spektakuläre Küstenstraße führt euch ans schönste Ende der Welt vorbei am lebendigen Fischerhafen in Hout Bay dem Chapmans Peak mit seinem atemberaubenden Ausblick oder dem von geselligen Pinguinen bevölkerten Boulders Beach Hout Bay ist die erste Station auf dem Weg ans Kap Das kleine Örtchen liegt etwa 20 Kilometer südlich von Kapstadt eingebettet in eine traumhafte Bucht Im Hafen liegen unzählige alte und weniger alte Fischerboote zwischen denen sich immer mal wieder verspielte Robben tummeln Wer etwas Zeit mitbringt sollte eine der Touren nach Seal Island machen und sich das Schauspiel hunderter Robben auf einem der vorgelagerten Felsformationen ansehen Weiter auf der M6 Richtung Süden geht es dann über den berühmten Chapmans Peak an das andere Ende der Bucht Sucht euch hier unbedingt eine Parkmöglichkeit an einer der vielen Parkbuchten und genießt die spektakuläre Aussicht Kleiner Tipp der Parkplatz direkt am Peak ist oft überfüllt Eine oder zwei Parkbuchten davor tun es auch und ihr könnt ein wenig mehr Freiheit genießen und Seeluft einatmen Station Nummer drei heißt Boulders Beach Jetzt geht es über die M6 und M4 weiter Richtung Simons Town an den Pinguin Strand an der False Bay Hier könnt ihr von ein paar Holzstegen aus eine ganze Kolonie afrikanischer Brillenpinguine beobachten bis es dann zur letzten Etappe an das Kap der Guten Hoffnung geht Nachdem ihr die Einfahrt am Eingang des Nationalparks Cape of Good Hope passiert habt fahrt zunächst hinauf zum Cape Point dem südlichsten Punkt der Kap Halbinsel Der Aufstieg ist mühelos und die Sicht atemberaubend Eine gehörige Portion Sturm gibt kostenlos dazu Zu guter Letzt führt euch die Tour ans Kap der Guten Hoffnung Der Weg ist ausgeschildert Ihr müsst ein ganzes Stück wieder zurück Richtung Eingang fahren und dann nach links abbiegen Am Kap ist es immer recht voll Lasst euch aber dadurch nicht vom obligatorischen Erinnerungsfoto vor dem berühmten Holzschild abhalten Wer etwas Abgeschiedenheit braucht klettert den Pfad hinter dem Schild nach oben und genießt ein paar ruhige Momente mit den Elementen der Erde Wissenswertes zu Kitereisen nach Kapstadt Der Wechselkurs der südafrikanischen Währung Rand beträgt etwa bei 1 Euro zu 15 ZA Rand oder gar 1 Euro zu 18 ZA Rand Ein besonderes Augenmaß solltet ihr auf die Trink und Servicegelder in Südafrika legen Die meisten Südafrikaner möchten ihren Lebensunterhalt mit ehrlichem Geld verdienen auch

    Original URL path: http://www.kitereisen.tv/kitereisen/kapstadt-kitesurfen-kitespots-suedafrika/ (2016-04-26)
    Open archived version from archive